Market-Timing

Unter Market-Timing versteht man den Versuch, den Ertrag aus einer Vermögensanlage durch richtige Terminierung zu maximieren. Versucht wird, den Vermögenswert nahe am Tiefstkurs zu kaufen und nahe am Höchstkurs zu verkaufen. Market-Timing erfordert ein hohes Maß an Wissen über alle Faktoren, die die Wertentwicklung des Vermögenswertes beeinflussen sowie eine korrekte Einschätzung der Marktentwicklung. Das Fehlerrisiko ist daher recht hoch. Ob Market-Timing überhaupt möglich ist, oder ein richtiges Timing nur Zufall ist, ist umstritten. Das Gegenteil von Market-Timing oder Timing the market ist Time in the market. Darauf setzt auch der Cost-Average-Effekt, bei dem der Kaufpreis durch regelmäßigen Kauf einen akzeptablen Durchschnittswert annehmen soll.