ESG-Fonds

Fonds, die nach Grundsätzen der Nachhaltigkeit investieren. Dies sind E – Ecological, S – Social und G – Governance-Aspekte, also ökologische und soziale Kriterien sowie Grundsätze der guten Unternehmensführung. In der einfachsten Version schließen ESG-Fonds bestimmte Investments aus, etwa den Kauf von Aktien von Unter- nehmen, die kontroverse Waffen oder gesundheitsschädliche Waren herstellen. In der komplexesten Variante, der Impact-Fonds, soll das Investieren in bestimmte Vermögenswerte einen positiven Einfluss (impact) in puncto Nachhaltigkeit haben. Die Offenlegungsverordnung der EU (SFDR) verlangt von Fonds die Klassifizierung nach dem Grad der Nachhaltigkeit. Unterschieden werden Artikel-9-Fonds (Impact-Fonds), Artikel-8-Fonds (Fonds, die Nachhaltigkeitsgrundsätze berücksichtigen) und Artikel- 6-Fonds (alle anderen).