Marktenge

Marktenge beschreibt eine Situation, in der der durchschnittliche Tagesumsatz eines Wertpapiers so niedrig ist, dass (größere) Aufträge nicht an einem einzigen Börsentag abgewickelt werden können. Die Ursache dafür kann sein, dass entweder die Gesamtzahl der handelbaren Einheiten gering ist oder sich der größte Teil der Wertpapiere in wenigen festen Händen befindet und nicht zum Verkauf steht. Ein anderer Grund kann geringe Nachfrage sein. In engen Märkten kann es durch einzelne Aufträge zu großen Kursausschlägen kommen, wenn diese nicht mit einem Limit versehen sind. Betrifft diese Marktenge nicht nur einen Einzelwert, sondern die Gesamtsituation einer Börse, spricht man auch von einer „engen Börse“, ist dies ein grundsätzliches Problem, spricht man auch von einer „Exotenbörse“.