Backwardation

Die Preise für Waren im Terminhandel weichen in der Regel von denen im Kassahandel ab. In einem vollkommenen Markt sollten sie genau um die Kosten der Lagerhaltung und Zinsen (sogenannte „Cost of carry“) höher sein. Eine Situation, in der die Terminpreise unter den Kassapreisen liegen, wird als Backwardation bezeichnet. Marktteilnehmer rechnen dann mit sinkenden Preisen, weil sie von einem Nachfragerückgang oder einem steigenden Angebot ausgehen.