Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Börsenlexikon
Auszahlungsplan (Entnahmeplan)

Das FAZ.NET-Börsenlexikon bietet über 700 Begriffserläuterungen aus den Bereichen Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen.

Ein Auszahlungsplan ist eine getroffene Vereinbarung zwischen dem Anleger und einer Kapitalanlagegesellschaft (KAG), die über die Höhe und den Zeitabstand regelmäßiger Auszahlungen aus einem Investmentguthaben bestimmt. Der Anleger kann sich die regelmäßig erwirtschafteten Erträge auszahlen lassen (Auszahlung ohne Kapitalverzehr) oder das Investmentvermögen allmählich aufbrauchen (Auszahlung mit Kapitalverzehr). 


Märkte aktuell
Name Kurs Änderung
  FAZ-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro/Dollar --  --
  Gold --  --
Wertpapiersuche