Offshore-Funds

Offshore-Funds haben ihren Standort in Ländern ohne spezielle Investmentgesetzgebung und unterliegen somit nicht der im Inland üblichen Regulierung. Zusätzlich weisen diese Länder meistens steuerliche Vorteile auf. Als typische Offshore-Länder gelten etwa: Bahamas, die Britischen Jungferninseln, die Cayman-Inseln, Guernsey, Hongkong, Isle of Man, Jersey, Liechtenstein, Mauritius oder Panama.