Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Börsenlexikon
Zinserträge

Das FAZ.NET-Börsenlexikon bietet über 700 Begriffserläuterungen aus den Bereichen Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen.

Der Zinsertrag, wie man ihn auch von Sparbüchern oder anderen Anlagen kennt, ist eine der wichtigsten Einnahmequellen einer Bank. Doch auch andere Unternehmen erwirtschaften durch Finanzanlagen Zinserträge. Der Zinsertrag einer Bank ist eine Kennzahl, deren Bedeutung mit der des Umsatzes in anderen Branchen verglichen werden kann. Darin enthalten sind zum Beispiel Zinserträge aus Kredit- und Geldmarktgeschäften und aus festverzinslichen Wertpapieren. Es sind die Bruttoeinnahmen der Bank. Zinsaufwendungen und laufende Erträge werden mit den Zinserträgen saldiert, um den Zinsüberschuss zu berechnen.


Märkte aktuell
Name Kurs Änderung
  FAZ-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro/Dollar --  --
  Gold --  --
Wertpapiersuche